AMS-Experiment zur Antimateriejagd im Weltraum (Fotos)

AMS On-Orbit-Bild, 29. Juni 2012

AMS On-Orbit-Bild, 29. Juni 2012



NASA



Das Alpha Magnetic Spectrometer Experiment hängt am 29. Juni 2012 an der Seite der Internationalen Raumstation.

AMS-Nachinstallation während der STS-134-Mission

AMS-Nachinstallation während der STS-134-Mission



NASA

Das Alpha-Magnetspektrometer-Experiment und ein Astronaut sind in einem reflektierten Selbstporträt außerhalb der Internationalen Raumstation ISS zu sehen, 3. Mai 2012.

AMS Sojus Window View 30S Abdocken

AMS Sojus Window View 30S Abdocken



NASA

Das Alpha-Magnet-Spektrometer-Experiment hängt an der Seite der Internationalen Raumstation, vom Fenster einer Sojus-Raumsonde aus gesehen, 3. Mai 2012.

Don Pettit tauscht AMS-Laptop-Festplatte aus

Don Pettit tauscht AMS-Laptop-Festplatte aus



NASA

Astronaut Don Pettit tauscht die Laptop-Festplatte des Alpha-Magnetspektrometers an Bord der Internationalen Raumstation, 3. Februar 2012.

AMS On-Orbit-Bild, 12. Juli 2011

AMS On-Orbit-Bild, 12. Juli 2011

NASA

Das Alpha-Magnet-Spektrometer-Experiment hängt am 12. Juli 2011 an der Seite der Internationalen Raumstation.

AMS STS-135 Flyaround-Ansicht

AMS STS-135 Flyaround-Ansicht

NASA

Das Alpha-Magnetspektrometer-Experiment während des STS-135-Flugs am 19. Juli 2011. Das Bild wurde an Bord der Raumfähre Atlantis nach dem Abdocken am STS-135-Flugtag 12 aufgenommen.

Im Weltraum

NASA

NASA

Das Alpha Magnetic Spectrometer-2 (AMS) ist in der Nutzlastbucht der Raumfähre Endeavour zu sehen, nachdem das Shuttle die Umlaufbahn erreicht hat. Kurz nach dieser Aufnahme wurde das AMS am 19. Mai 2011 (Flugtag 4) von der Nutzlastbucht in das Steuerbordfachwerk der Station verlegt.

AMS im Reinraum

Das AMS in einem CERN-Reinraum.

AMS-02-Zusammenarbeit

Das Alpha Magnetic Spectrometer, ein 2-Milliarden-Dollar-Experiment zur Jagd nach kosmischer Strahlung im Weltraum, steht im Reinraum des europäischen Physiklabors CERN, bevor es an die NASA geliefert wird, um mit einem Space Shuttle gestartet zu werden.

Alpha Magnetisches Spektrometer - Konzept des Künstlers

Künstler

NASA

Das Konzept eines Künstlers zeigt das Alpha Magnetic Spectrometer, einen Detektor für Teilchenphysik, der auf dem Steuerbord-Fachwerk der Internationalen Raumstation installiert ist.

Einpacken des Alpha-Magnetspektrometers

NASA/Glenn Benson

NASA/Glenn Benson

Techniker untersuchen das 2 Milliarden Dollar teure Alpha-Magnetspektrometer-Instrument in einem Arbeitsstand vor seinem geplanten Start auf der NASA-Raumfähre Endeavour. Das AMS-Instrument sucht nach kosmischer Strahlung von der Internationalen Raumstation.

Ausziehen

Das Alpha Magnetic Spectrometer (AMS), ein Instrument zur Suche nach Antimaterie und Dunkler Materie im Weltraum, wird an Bord des Space Shuttle Endeavour zur Internationalen Raumstation fliegen, eine Mission, die am Freitag, 29. April 2011, starten soll. Zurück am 2. August

US-Mission Genf/Eric Bridiers

Bereits am 25. August 2010 luden Arbeiter das AMS (in der Metallbox rechts) an Bord eines riesigen Galaxy-Jets der US Air Force für einen Flug vom Internationalen Flughafen Genf zum Kennedy Space Center in Florida.