Community rettet Kätzchen aus Abflussrohr und bringt sie wieder mit ihrer Familie zusammen

Gemeindemitglieder in Elkhart County, Indiana, zögerten nicht, ihren Tag anzuhalten, um ein Kätzchen aus einem Abflussrohr zu retten. Dank mehrerer Gruppen wurde das Kätzchen wieder mit seiner Katzenfamilie vereint.





Sie entdeckten zuerst die Mutter des Kätzchens mit ihren Kätzchen. Während sie die Mutter und ihre anderen Babys einfangen konnten, erschrak ein Kätzchen und sprang durch einen kaputten Dachrinnenschutz.

Dadurch blieb das Kätzchen 3 Fuß tief in einem abgewinkelten Schachtrohr zurück. Das Kätzchen versuchte es, aber der Abfluss war zu rutschig, als dass es wieder hochklettern konnte.

Im Eimer

Die Arbeiter versuchten alles, um das Kätzchen in Sicherheit zu bringen. Schließlich hatten sie keine Optionen mehr und mussten die großen Geschütze anfordern Katzenminze usw.



Die Retter von Catsnip Etc mussten zuerst das Rohr aufspüren, in dem sich das Kätzchen versteckte, da es mehrere miteinander verbundene Rohre gab. Sie holten sogar ihre Kamera heraus, konnten das Kätzchen aber immer noch nicht finden.

Es wurde Mitternacht und die Retter mussten ihre Suche aufgeben. Am nächsten Tag arbeiteten Gemeindemitglieder und die Leute von Miller Sewer Cleaning daran, in ein Schachtloch zu gelangen, an das der Abfluss angeschlossen war, um das Kätzchen zu retten.

„Wir hatten den Plan, Wasser durch das Rohr laufen zu lassen, in das sie gesprungen ist, und zu versuchen, dem Weg des Wassers zu folgen, um herauszufinden, wo sie war“, erzählte Missy McNeal von Catsnip Etc Liebe Miau . 'Es war nicht annähernd dort, wo sie hingefallen ist, und wir hätten es nie finden können.'



Eine Frau namens Ashlee ist dafür verantwortlich, das Kätzchen einzufangen. Sie sah in den sozialen Medien ein Plädoyer für eine dünne Person, die nichts dagegen hatte, durch ein schmales, schmutziges Rohr mit einem Zoll Wasser darin zu kriechen.

„Sie kam zu der Adresse, ging durch den Schacht und schaute nie zurück“, sagte McNeal.

Das Kätzchen ging tatsächlich direkt auf Ashlee zu, nachdem sie Stunden unter der Erde verbracht hatte, um nach der Katze zu suchen.



Es dauerte ein Dorf

„Niemand kann sich das Gefühl der Erleichterung vorstellen, das wir alle empfanden, als Ashlee schrie, sie hätte das Kätzchen“, sagte McNeal.

Das Kätzchen wurde gereinigt, aufgewärmt und gegen Dehydrierung behandelt. Nachdem das Kätzchen als stabil erachtet wurde, wurde es wieder mit seiner Familie vereint, die alle in Pflegefamilien untergebracht waren.

„Sie rannte direkt zu ihrer Familie und kuschelte sich unter das Kinn ihrer Mutter“, sagte McNeal.

Der Familie der Wildkatzen geht es sehr gut und sie freut sich sehr, dank einer ganzen Gemeinschaft von Menschen, die daran gearbeitet haben, wieder zusammen zu sein.