'Lost In Space' Staffel 2 startet auf Netflix als Geschenk für Sci-Fi-Fans

Wurmlöcher, Exoplaneten und außerirdische Ozeane, oh mein! Die zweite Staffel von 'Lost in Space' startet heute (24. Dezember) auf Netflix, um neue Abenteuer mit der Schiffbrüchigen Space Family Robinson zu teilen.



Die erste Staffel stellte den Zuschauern die Robinson-Familie vor, einen eng verbundenen fünfköpfigen Clan, der die vielen Probleme einer fehlgeschlagenen interstellaren Reise löst.



Zur Auffrischung begann die Geschichte mit einem Angriff auf die Resolute, ein Raumschiff auf Kurs zum Alpha Centauri-System. Mehrere Familien, darunter die Robinsons, wurden evakuiert und landeten auf einem erdähnlichen Planeten. Hier freundet sich Will (Maxwell Jenkins), der jüngste Robinson, mit einem Roboter an, der einfach „The Robot“ heißt.

Verwandt: Was Sie von Staffel 2 von 'Lost in Space' erwarten können



Eine Szene aus Staffel 2 von

Eine Szene aus Staffel 2 von 'Lost in Space'.(Bildnachweis: Netflix)

Eine aus den Fugen geratene Passagierin, die sich Dr. Smith (Parker Posey) nennt, schließt sich der Crew der Robinson an. Pilot und Whisky-Schmuggler Don West (Ignacio Serricchio) wird dank eines Huhns namens Debbie vor dem Tod gerettet und beweist den Robinsons, dass er doch ein guter Kerl ist.



In Staffel zwei setzen die Robinsons ihr interstellares Abenteuer dort fort, wo sie aufgehört haben: auf der anderen Seite eines mysteriösen kosmischen Tors, das sie vom Raumschiff Resolute wegzog.

Die Trailer zu diesem neuen Kapitel — 'Lost in Space 2' genannt — enthält eine Aufnahme des Robinson-Raumschiffs Jupiter 2, das als Segelboot auf einer ganz neuen Welt dient. Will, seine Schwestern Judy (Taylor Russell) und Penny (Mina Sundwall) sowie die Eltern Maureen (Molly Parker) und John (Toby Stephens) setzen ihre Suche nach der Rückkehr in die Resolute fort und erkennen, dass ihr Erfolg und ihr Überleben wieder auf die Fähigkeiten angewiesen sind von The Robot, einem empfindungsfähigen Außerirdischen, der früher schurkisch war, sich aber zum Guten entwickelt hat.

Verwandt: Die fantastischen NASA-Ostereier von Netflix 'Lost in Space'



Die Robinson-Familie aus der Netflix-Serie

Die Familie Robinson aus der Netflix-Serie 'Lost in Space 2.' Von links nach rechts: Penny (Mina Sundwall), Judy (Taylor Russell), John (Toby Stephens), Maureen (Molly Parker) und Will (Maxwell Jenkins).(Bildnachweis: Netflix)

Staffel 2 wurde in Island und Vancouver gedreht und besteht laut einer Netflix-Erklärung aus 10 Stunden langen Episoden.

Dieses nächste Kapitel heißt auch den Schauspieler JJ Feild willkommen, der die wiederkehrende Gastrolle von Ben Adler, dem Chef für fortschrittliche Systeme und künstliche Intelligenz, spielen wird. 'Er ist Maureens akademischer Zeitgenosse, aber mit dem, was er erlebt hat - hat mehr mit ihrem Sohn Will Robinson gemeinsam', heißt es in der Erklärung.

Schauspieler Taylor Russell spielt Judy Robinson in der Netflix-Serie

Schauspieler Taylor Russell spielt Judy Robinson in der Netflix-Serie 'Lost in Space 2'.(Bildnachweis: Netflix)

Lost in Space 2 wurde von Zack Estrin (Showrunner), Kevin Burns, Jon Jashni, Matt Sazama und Burk Sharpless entwickelt und die Netflix-Originalserie wird von Legendary Television produziert.

Sie benötigen ein Netflix-Abonnement, um 'Lost In Space 2' zu sehen. Abonnements beginnen bei 8,99 USD pro Monat. Hier kannst du Netflix 30 Tage lang kostenlos testen .

Folge Doris Elin Urrutia auf Twitter @salazar_elin . Folge uns auf Twitter @spacedotcom und weiter Facebook .

Alles über Weltraumferien 2019

Brauche mehr Platz? Abonnieren Sie unseren Schwestertitel 'All About Space' Magazine für die neuesten erstaunlichen Nachrichten von der letzten Grenze! (Bildnachweis: Alles über den Weltraum)